fbpx

Saftiger veganer Schokokuchen mit Birnen

Endlich gibt es wieder Schokokuchen! Und diesmal in Kombination mit dem klassiker Obst der Herbst Saison: Birnen! In Verbindung mit der gesunden Schokocreme ein absoluter Schokoholic-Traum!

Das Rezept für den Schokokuchenteig ist mein Standart Schokokuchen Rezept. Du kannst ihn gerne noch mit etwas gemahlenen Haselnüssen, Chili oder anderem Obst aufpeppen. Erdnussbutter wäre hier auch eine gut denkbare Option 

Hab Freude beim nachbacken! Den Schokokuchen gibt es jetzt auch noch als leckeres Rezept-Video:

Für 1 Kastenform:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 200 g Zucker
  • 60 g Kakao
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 150 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 200 ml Pflanzendrink

Für die Schokocreme:

  • 1 Banane
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Nussbutter deiner Wahl (ich habe Haselnussmus verwendet)
  • 3 EL Agavendicksaft

So geht’s:

Den Ofen auf 170° C Umluft vorheizen.

In einer Schüssel alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren. Die Schokolade ganz fein raspel und zur Mehlmischung geben.  Pflanzendrink und Öl in einem Messbecher vermixen und unter die trockenen Zutaten mischen. Dabei nur mit einem Schneebesen rühren bis der Teig homogen ist, gegebenenfalls noch etwas Sprudelwasser hinzu mischen für einen nicht zu dünn-flüssigen, geschmeidigen Teig.

Den Kuchenteig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben (ich benutze Silikonformen) und der Länge nach die 3 Birne in den Teig drücken, bis nur noch der obere Zentimeter aus dem Teig ragt.

Den Schokokuchen 55 Minuten bis zu einer Stunde backen und dann die Stäbchenprobe durchführen.

Während der Schokokuchen auskühlt, kannst du die Schokocreme zubereiten. Dafür einfach die Banane, den Kakao, die Nussbutter und den Agavendicksaft in eine kleine Schlüssel geben und alles mit einem Pürierstab oder direkt in einem Mixer zu einer Glasur pürieren.

Sobald der Kuchen ganz ausgekühlt ist, lässt du die Schokoladencreme einfach über den Kuchen fließen. Die Glasur trocknet nicht ein, deshalb unbedingt auf einem großen Teller drapieren damit nix dreckig wird. 

Der Kuchen hält sich einige Tage im Kühlschrank, aber dazu wird es vermutlich nicht kommen…

Easy oder?  Ich freue mich auf Bilder deines veganen Schokokuchens mit Birne. Markiere mich gerne auf Instagram @marieluise.wackenhut auf deinen Bildern! Lass es dir schmecken!

Deine Marie

Über mich

Als Ernährungsberaterin mit ganzheitlicher und natürlicher Philosophie ist es mir ein Anliegen, dir auf meiner Seite Inspiration für die pflanzliche Küche, meine liebsten Comfort-food Rezepte aber auch jede Menge Mehrwert zum Mindset Part einer wirklichen Wohlfühl-Ernährung zu geben. Letztere Blogartikel hierzu findest du in den „Lovely Talks“. 
Solltest du dir mehr Unterstützung wünschen oder hast viele offene
Fragen, die du dir nicht selbst beantworten kannst, dann schreibe mir
eine Nachricht unter info.lovelyeating@gmail.com und ich werde mein Bestes geben, dir persönliche und hilfreiche Antworten zu liefern. 
 
Fühl dich wohl hier! ❤️

Marie - Luise
Wackenhut