fbpx

Fruchtleder – Die gesunde Gummibärchen Alternative, vegan

Fruchtleder. Das einzige Leder bei dem auch Vegetarier und Veganer große Augen bekommen oder auch die wohl beste und gesündeste Alternative zu Gummibärchen.

Das ganze hört sich im ersten Moment vielleicht etwas merkwürdig an, aber ausprobieren lohnt sich. Den Namen verleiht diesem Rezept die ledrige Konsistenz und Form, das ist aber auch wirklich die einzige Gemeinsamkeit.

Gemacht wird das Fruchtleder aus deiner liebsten Fruchtsorte. Es eignen sich also zum Beispiel Himbeeren, Erdbeeren, Mango, Äpfel, Aprikosen und und und …. oder in meinem Fall: Pflaumen. Da wir einige Kilo zu viel davon im Garten hatten, kam ich auf die Idee daraus Fruchtleder zu machen.  Die Früchte werden erst etwa 20 Minuten eingekocht, püriert und dann nochmals eingekocht, bis ein richtiger Fruchtbrei entsteht. Als nächstes wird alles auf ein Backblech gestrichen (noch besser ist hier ein Dörrautomat) und für einige Stunden getrocknet. Du erkennst ob das Fruchtleder fertig ist, wenn die Oberfläche fest getrocknet, kaum noch klebrig ist und wenn sich das Leder ganz einfach vom Backpapier abziehen lässt.

Die Zubereitung ist wirklich wahnsinnig einfach, du musst nur etwas Zeit mitbringen. Am besten ist es, wenn du gleich mehrere Bleche mit Fruchtleder machst, so relativiert dass den Stromverbrauch des Ofens ein bisschen mehr.

Also: Schnapp dir dein Lieblingsobst, halte dir ein wenig Geduld warm und auf gehts zu leckerem Fruchtleder!

Für 1 Kilo Früchte oder ein Backblech:

  • 1 kg Pflaumen (oder Früchte deiner Wahl, am besten schmeckt Steinobst oder Beeren)
  • Saft einer kleinen Zitrone
  • Prise Salz
  • Optional noch etwas zum Süßen

So geht’s:

Pflaumen waschen, entsteinen und in einen großen Topf geben. Die Zitrone pressen und mit der Prise Salz zu den Pflaumen geben. Jetzt werden die Früchte so lange gekocht bis sie richtig weich sind (bei mir hat das etwa 15 Minuten gedauert) und dann mit einem Pürierstab ganz fein püriert. Im Anschluss kochst du das Fruchtpüree noch einmal auf, sodass es noch etwas eindickt.

Den Ofen auf 80° C Umluft vorheizen. Den Fruchtbrei streichst du nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech so dünn wie es geht. (Du kannst auch gleich zwei Bleiche verwenden, so braucht das Fruchtleder kürzer im Ofen, ist aber auch dünner und deshalb geschmacklich nicht so intensiv).

Dein Fruchtleder braucht jetzt einige Zeit im Ofen bis es trocknet. Am besten klemmst du noch einen Holzkochlöffel oder einen Ofenhandschuh in die Öffnung, damit Dampf direkt entweichen kann. Mein Fruchtleder hat etwa 7 Stunden benötig, das kommt aber auch nochmal ganz auf den Wasseranteil der Fruchtsorte an und wie dick die Schicht letztendlich ist.

Am besten machst du einfach einen Test ob dein Fruchtleder schon fertig ist. Dazu muss das Fruchtleder an der Oberfläche komplett getrocknet und am besten nicht mehr klebrig sein. Zudem sollte es sich einfach vom Backpapier abziehen lassen. Ist es irgendwo noch matschig, lass es einfach noch länger im Ofen.

Nachdem du deinen gesunden Snack abkühlen hast lassen, kannst du ihn ganz einfach mit einer Schere schneiden und einrollen. So kannst du ihn prima in Dosen aufbewahren oder sogar mit einem Band zugeknotet verschenken.

Easy oder?  Ich freue mich auf Bilder deines Fruchtleders. Markiere mich gerne auf Instagram @marieluise.wackenhut auf deinen Bilder! Lass es dir schmecken!

Deine Marie

Share some love

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram

Über mich

Hi, ich bin Marie! Seit ich 16 Jahre alt war stand fest „Ich bin noch nicht schön genug, ich bin noch nicht schlank genug und so weiter…“ Ich sprang auf die „Fitness-Welle“ auf und plagte mich mit 6 Workouts pro Woche und strengem Ernährungsplänen herum.
Seit dem begann Essen für mich ein Problemthema zu werden. Eine Hass-Liebe. Obwohl ich immer mehr Affinität für das Thema Ernährung entwickelte war ich unzufrieden mit Essen in der Hand und auch unglücklich ohne Essen in der Hand. 
 
Ich weiß wie es ist vor dem Spiegel zu stehen und die Tränen zurück halten zu müssen. Den eigenen Idealen nie gerecht zu werden und all seine Emotionen mit Essen zu kompensieren… sich zu fühlen als ob einen niemand versteht….
 
Doch, lass mich dir eines sagen: Ich verstehe dich!!

Nach 4 Jahren Teufelskreis aus starken Gewichtsschwankungen, binge eating und Diätwahn fand ich meinen Weg heraus! Seit 2 Jahren arbeite ich nun erfolgreich als Ernährungsberaterin und Mentorin mit Menschen mit genau diesen Problemen. Ich weiß dass es möglich ist, für JEDEN! 

Marie - Luise
Wackenhut