fbpx

Nougat Bomben – die besten veganen Plätzchen! „Vegane Weihnachten“

Brauchst du noch ein passendes Weihnachtsgeschenk? Dieses Rezept ist übrigens aus meinem ersten eigenen Kochbuch „Vegane Weihnachten“ für ein geschmacksvolles  Weihnachsfest das Veganer- und Nichtveganer staunen lässt! 20 vegane Rezeptklassiker die Spaß machen und mit Sicherheit gelingen! Schau unbedingt gleich mal hinein!

Schoko-, Nougat- und Plätzchenfans aufgepasst! Ich glaube ich hab da was für euch! Nein ich bin mir sogar ziemlich sicher. Als eingefleischte, selbst ernannte Schokoexpertin küre ich diese schokoladige, mürbe Plätzchensorte zu meinem absoluten Favoriten der Weihnachtszeit!

Ein krümeliger, mürber Teig mit der vollen Ladung Kakao umschließt ein kirschkerngroßes Stück Nougat, das sofort im Mund zerschmilzt und Lust auf mehr macht! Nougat Bomben wie der Titel schon verrät! Die Pistaziensplitter auf jeder Kugel runden den Geschmack mit einem crunchy Biss ab, der natürlich nicht fehlen darf!

…würde ich die Rezeptbeschreibung, die eher einem Erotikroman gleicht noch weiter verfolgen würde sie wahrscheinlich wirklich noch zu einem werden. 

Zutaten für 1 Blech:

  • 180 g Rohrzucker
  • 450 g Dinkelmehl
  • 70 g Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 300 g zimmerwarme vegane Butteralternative oder Pflanzenmargarine
  • 1 Schuss Öl
  • 1 Schuss Pflanzenmilch

Nougatfüllung

  • 120 g schnittfestes Nougat
  • 50 g Kuvertüre
  • Pistazien zum dekorieren

So geht’s:

Für den Mürbeteig alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und mit der Butteralternative, der Pflanzenmilch und dem Öl mindestens drei Minuten kräftig zu einem homogenen Teig kneten.  Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Währenddessen das Nougat in kirschkerngroße Würfel schneiden und die Pistazien fein hacken.

Ofen auf 170° Umluft vorheizen.

Vom erkalteten Teig kleine stücke abnehmen, ein Würfel Nougat hineindrücken und zu einer pralinengroßen Kugel formen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech ( mit mindestens 5 cm Abstand)  etwa 12 Minuten backen und erkalten lassen.

Während der Backzeit die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad auf niedriger Stufe schmelzen lassen. Einen großen Tropfen flüssige Schokolade auf jedes Plätzchen geben und mit den Pistaziensplittern dekorieren. Abkühlen lassen und trocken lagern.

Wunderschöne vegane Weihnachten!

Easy oder?  Ich freue mich auf Bilder deiner Nougatbomben! Lass es dir schmecken!

Deine Marie

P.S.: Markiere mich gerne auf Instagram @marieluise.wackenhut und schau auch sehr gerne mal im BoD Buchshop vorbei falls du noch nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk für dich oder deine Liebsten suchst.

Share some love

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram

Über mich

Hi, ich bin Marie! Seit ich 16 Jahre alt war stand fest „Ich bin noch nicht schön genug, ich bin noch nicht schlank genug und so weiter…“ Ich sprang auf die „Fitness-Welle“ auf und plagte mich mit 6 Workouts pro Woche und strengem Ernährungsplänen herum.
Seit dem begann Essen für mich ein Problemthema zu werden. Eine Hass-Liebe. Obwohl ich immer mehr Affinität für das Thema Ernährung entwickelte war ich unzufrieden mit Essen in der Hand und auch unglücklich ohne Essen in der Hand. 
 
Ich weiß wie es ist vor dem Spiegel zu stehen und die Tränen zurück halten zu müssen. Den eigenen Idealen nie gerecht zu werden und all seine Emotionen mit Essen zu kompensieren… sich zu fühlen als ob einen niemand versteht….
 
Doch, lass mich dir eines sagen: Ich verstehe dich!!

Nach 4 Jahren Teufelskreis aus starken Gewichtsschwankungen, binge eating und Diätwahn fand ich meinen Weg heraus! Seit 2 Jahren arbeite ich nun erfolgreich als Ernährungsberaterin und Mentorin mit Menschen mit genau diesen Problemen. Ich weiß dass es möglich ist, für JEDEN! 

Marie - Luise
Wackenhut