fbpx

Karottenkuchen vegan, Rüblitorte

Ein echter Osterklassiker, aber ich mag ihn das ganze Jahr über! Schön saftig, würzig und vor allem weich muss er sein und die Glasur oder das Frosting darf nicht fehlen.

Karottenkuchen, Möhrenkuchen oder Rüblitorte. Nach allem mit Schokolade einer meiner Favoriten. Dieser hier ähnelt schon fast einer Torte, mit leckerem veganen Frischkäse Frosting und doppeltem Boden.

Viel Spaß beim nachbacken! 

Zutaten für 1 Springform:

  • 350 g Karotten
  • 400 g Dinkelmehl
  • 200 g Zucker oder Zuckeralternative
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Walnüsse fein gehackt
  • 1 Pck Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Spekulatiusgewürz (alternativ: etwas Nelke, Kardamom, Muskat, gemahlen)
  • Große Prise Salz
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 2 EL Apfelmus
  • 150 ml Öl
  • 200 ml Pflanzenmilch

Für das Frischkäse-Frosting:

  • 200 g veganer Frischkäse (ich benutze simply v)
  • 80 g vegane Margarine
  • 100 g Puderzucker
  • Zitronensaft nach Geschmack

Für die Dekoration:

  • 6 Karotten mit Grün
  • Pistazien

So geht’s:

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
Die Karotten mit einer Reibe sehr fein reiben und beiseite stellen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Nasse Zutaten und die Karotten zugeben und alles mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig mixen.

Teig in eine runde Springform geben (ich benutze Silikonformen, ansonsten mit Backpapier auslegen) und 45 Minuten im Ofen backen. Nach Ablauf der Zeit die Stäbchenprobe durchführen und je nach dem noch nachbacken.

Den Kuchen auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit widmen wir uns dem Frosting. Veganen Frischkäse, Margarine, Puderzucker und Zitronensaft in eine Schüssel geben, mit einem Handrührgerät cremig aufschlagen und 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Den Kuchen auf einen Tortenteller legen und vorsichtig in zwei Hälften teilen. Auf dem unteren Boden verstreichst du dünn etwas von dem Frischkäse Frosting und legst den oberen Boden darauf. Den Rest der Creme verstreichst du nun auf dem Kuchen.

Für die Deko, Karotten gut waschen und das Grün auf etwa 3 cm kürzen. Die Karotten an sich ebenfalls auf 3 cm reduzieren und auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss den Rand mit gehackten Pistazien bestreuen.

Easy oder?  Ich freue mich auf Bilder deines Karottenkuchens. Lass es dir schmecken!

Deine Marie

P.S.: Möchtest du mehr Rezepte wie dieses? Möchtest du die pflanzliche Küche rocken wie nie zuvor oder endlich mehr aus deiner Ernährung machen? Dann schau mal auf meinem Instagram Account @marieluise.wackenhut vorbei und markiere mich gerne, wenn du meine Rezepte nachkochst!

Share some love

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram

Über mich

Hi, ich bin Marie! Seit ich 16 Jahre alt war stand fest „Ich bin noch nicht schön genug, ich bin noch nicht schlank genug und so weiter…“ Ich sprang auf die „Fitness-Welle“ auf und plagte mich mit 6 Workouts pro Woche und strengem Ernährungsplänen herum.
Seit dem begann Essen für mich ein Problemthema zu werden. Eine Hass-Liebe. Obwohl ich immer mehr Affinität für das Thema Ernährung entwickelte war ich unzufrieden mit Essen in der Hand und auch unglücklich ohne Essen in der Hand. 
 
Ich weiß wie es ist vor dem Spiegel zu stehen und die Tränen zurück halten zu müssen. Den eigenen Idealen nie gerecht zu werden und all seine Emotionen mit Essen zu kompensieren… sich zu fühlen als ob einen niemand versteht….
 
Doch, lass mich dir eines sagen: Ich verstehe dich!!

Nach 4 Jahren Teufelskreis aus starken Gewichtsschwankungen, binge eating und Diätwahn fand ich meinen Weg heraus! Seit 2 Jahren arbeite ich nun erfolgreich als Ernährungsberaterin und Mentorin mit Menschen mit genau diesen Problemen. Ich weiß dass es möglich ist, für JEDEN! 

Marie - Luise
Wackenhut